Pressemitteilungen

15. März 2022

Stellungnahme des Deutschen Notarvereins zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Einführung virtueller Hauptversammlungen von Aktiengesellschaften

Während der COVID-19-Pandemie ermöglichte das Gesetz über Maßnahmen im Gesellschafts-, Genossenschafts- Vereins-, Stiftungs- und Wohnungseigentumsrecht zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie (kurz: COVMG) die Möglichkeit der Durchführung von virtuellen Hauptversammlungen von Aktiengesellschaften. Dieses Instrument soll ausweislich des Gesetzentwurfs nun in angepasster Form auch für die Zeit nach dem Auslaufen des COVMG verstetigt werden und eine dauerhafte Regelung im Aktiengesetz erhalten. (mehr …)

22. Februar 2022

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Grundbuch

Die meisten Menschen müssen sich nur sehr selten mit dem Grundbuch befassen. Kommt das Thema im Rahmen eines Immobilienkaufs auf, ist es für viele mit Unsicherheit und Fragen behaftet.

In einem Beitrag des Redaktionsnetzwerks Deutschland erläutert Max Ehrl, Geschäftsführer des Deutschen Notarvereins, die grundlegenden Zusammenhänge und insbesondere die umfassende Hilfestellung, die Notarinnen und Notare ihren Mandanten bei der Einsichtnahme ins Grundbuch und bei der Kommunikation mit dem Grundbuchamt gewähren.

(mehr …)

2. September 2021

Stellungnahme zum AML-Paket der EU-Kommission

Der Deutsche Notarverein hat zu den Gesetzgebungsvorschlägen der Europäischen Kommission zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung vom 20. Juli 2021 (sog. AML-Paket) Stellung genommen. (mehr …)

7. Mai 2021

Das Testament Alleinerziehender: Für minderjährige Kinder vorsorgen

Familien in Deutschland sind vielfältig, und immer häufiger kommt es vor, dass Paare mit gemeinsamen Kindern getrennte Wege gehen. Oft gilt dann die ganze Aufmerksamkeit der Gegenwart, zur Vorsorge bleibt kaum Gelegenheit. Trotzdem sollten sich auch getrennt lebende Eltern aus gutem Grund mit ihrer Nachlassplanung befassen. (mehr …)

19. Januar 2021

Stellungnahme zum Transparenz-Finanzinformationsgesetz Geldwäsche

Zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur europäischen Vernetzung der Transparenzregister und zur Umsetzung der Richtlinie 2019/1153 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Juni 2019 zur Nutzung von Finanzinformationen für die Bekämpfung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und sonstigen schweren Straftaten (TraFinG Gw) hat der Deutsche Notarverein am 18.01.2021 Stellung genommen. (mehr …)

shit-porn.nethumilationbdsm.combondagego.comjavscatting.com