Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

an Notar a. D. Dr. Kai Woellert verliehen.

Bundespräsident Joachim Gauck hat Notar a. D. Dr. Kai Woellert mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens für sein Engagement für den Berufsstand der Notare und  Notariatsangestellten in Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet.

Foto: Jens Büttner/dpa

Ministerpräsident Erwin Sellering verlieh ihm den Orden am 26. April 2017 in der Staatskanzlei des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Der Deutsche Notarverein gratuliert Dr. Kai Woellert ganz herzlich zu dieser hoch verdienten Auszeichnung. Woellert, geb. am 28.8.1944 in Frankfurt (Oder), verbrachte die ersten Jahre seines Lebens in Schweden, erst 1955 kam die Familie nach Deutschland zurück, und spricht schwedisch wie seine Muttersprache. Er studierte Rechtswissenschaften in München, Genf, Kiel und Stockholm. Sein Zweites Staatsexamen legte er 1973 in Hamburg ab. Nach achtzehnjähriger Tätigkeit als Anwaltsnotar in Schleswig-Holstein wurde er im April 1992 zum hauptberuflichen Notar in Wismar ernannt und nahm damit eine neue berufliche und auch persönliche Herausforderung an. Von März 1995 bis August 2014 war Dr. Kai Woellert Vorsitzender des Notarbundes Mecklenburg-Vorpommern. In den Vorstand des Deutschen Notarvereinswählte ihn die Mitgliederversammlung am 13. Juni 2003, und zwar zum Schatzmeister. Seine Tätigkeit im Vorstand nahm er mit viel Engagement im In- und Ausland wahr.