Prof. Dr. Gregor Bachmann neuer Leiter des Instituts für Notarrecht der HU Berlin

Prof. Gregor Bachmann, der bisher an der Freien Universität tätig war, hat zum 1. Oktober 2016 einen Ruf an die Humboldt-Universität zu Berlin angenommen.

Er vertritt das Handels- und Gesellschaftsrecht an der juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin und übernimmt von dem verstorbenen Fakultätsmitglied Prof. Rainer Schröder die Leitung des Forschungsinstituts für Notarrecht. Prof. Bachmann studierte Rechtswissenschaft in Passau (nach Aussagen Wilhelm von Humboldts eine der sieben schönsten Städte der Welt) und München. 1993 promovierte er an der Universität Passau zum Strafprozessrecht. Darauf folgte ein Master-Studium an der University of Michigan Law School, Ann Arbor, USA (1993 -1994). Die Referendariatszeit (1994-1996) absolvierte Prof. Bachmann in Berlin und Washington, D.C. und war von 1996 bis 1998 als Anwalt in der Kanzlei HengelerMueller in Berlin und Frankfurt tätig. 1998 startete er an der HU am Lehrstuhl von Prof. Christine Windbichler eine Universitätskarriere und wurde im Jahr 2004 an der HU mit einer Arbeit über private Rechtssetzung habilitiert. Seine erste Professur trat er in demselben Jahr in Trier an. Im Jahr 2009 wurde Prof. Bachmann an die Freie Universität Berlin gerufen. Seitdem 1. Oktober 2016 ist Prof. Bachmann an die HU zurückgekehrt, wo er die Nachfolge seiner akademischen Lehrerin übernimmt.

 

Professor Dr. Gregor Bachmann (© Humboldt-Universität zu Berlin)

In seiner Vorstellung im Semesterblick schreibt Prof. Bachmann, „spannend finde ich die Frage, ob Rechtsregeln in der Praxis tatsächlich so gelebt werden, wie wir sie im Hörsaal predigen und wenn nicht, wer daraus welche Konsequenzen zu ziehen hat. Deshalb freut es mich, ab Oktober auch die Leitung unseres Notarinstituts mitzuübernehmen, von der ich mir einen wertvollen Austausch mit der Praxis verspreche.“ Der Deutsche Notarverein freut sich auf den Austausch mit Prof. Bachmann.