Berufspolitische Tagung

Die berufspolitischen Tagungen des Deutschen Notarvereins

Seit dem Jahr 1999 richtet der Deutsche Notarverein im Zweijahrestakt seine berufspolitische Tagung an jeweils unterschiedlichen Standorten aus.  Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, über die tagespolitischen Interessen hinaus das hauptamtliche Notariat in Deutschland als Teil der vorsorgenden Rechtspflege zu fördern und Berufsträgern sowie Wegbegleitern aus Politik und Wissenschaft  ein Forum für aktuelle Diskussionen zu bieten.


Die 10. berufspolitische Tagung

Die 10. berufspolitische Tagung fand am 13. und 14. Januar 2017 im Düsseldorfer Industrieclub statt.

Einen ausführlichen Tagungsbericht finden Sie im Heft 3 des notar sowie hier.


Frühere berufspolitische Tagungen

Im Folgenden finden Sie einige Informationen zu den vergangenen Tagungen:

 

Würzburg, 22. und 23. Januar 1999: Zukunftsfragen des Notariats ( Programm)

Wiesbaden, 26. und 27. Januar 2001: Amtstätigkeit und Dienstleistung ( Programm)

Brüssel, 24. und 25. Januar 2003: Das Notariat in Europa ( Programm)

Berlin, 27. und 28. Januar 2005: Die Aufgaben des Notars im Lichte neuer Herausforderungen in Staat und Gesellschaft ( Programm)

Leipzig, 26. und 27. Januar 2007: Der Notar im System der Rechtsberufe ( Programm)

Brüssel, 22. und 23. Januar 2009: Vorsorgende Rechtspflege aus ökonomischer Sicht ( Programm/ Grusswort der Ministerin/ Tagungsbericht)

Stuttgart, 21. und 22. Januar 2011: Der Notar vor neuen Herausforderungen ( Programm/ Tagungsbericht)

Berlin, 25. und 26. Januar 2013: Europäische Vereinheitlichung: Eine Chance für den Notar? ( Programm/ Tagungsbericht)

Hamburg, 16. und 17. Januar 2015: Notar und Verbraucherschutz ( Programm/ Tagungsbericht)

Düsseldorf, 13. und 14. Januar 2015: Agenda 2020 im Notariat ( Programm/Tagungsbericht)